Come diventare italiano – Markus Ebert

Come diventare italiano in 30 lezioni/wie man Italiener wird ist ein nettes, kurzweiliges Buch, dass seinen Leser nicht fordert und dadurch für mich die perfekte Zuglektüre war. Mit Lektionen haben die einzelnen Kapitel jedoch nichts zu tun, dabei wäre es ein leichtes, das Buch entsprechend umzuschreiben.  Mehr mitnehmen würde es den unbedarften deutschen Leser dann […]

Willkommen, Herr Präsident

In ‚Willkommen, Herr Präsident‘ lernen wir einen sehr italienischen Weg kennen, Probleme bei der Regierungsbildung zu lösen: statt sich auf einen Kandidaten zu einigen, wählt die Mehrheit des Parlaments Giuseppe Garibaldi Präsident der Republik. Die Wahl war als Scherz gedacht, der jedoch nach hinten losging, denn es gibt einen einfachen Mann vom Land, der auf […]

Das Sizilienkochbuch – Andreas Hoppe

‚Das Sizilienkochbuch‘ ist nicht wie ein klassisches Kochbuch aufgebaut, die Reihenfolge der Gerichte basiert nicht auf der Hauptzutat oder dem Gang als der es gewöhnlich serviert wird. Statt dessen berichtet uns Andreas Hoppe von seiner Sizilienreise, bei der die lokale Küche der wichtigste Bestandteil war. Der Reisebericht selbst konnte mich nicht fesseln. Es wird auch […]

Basta, Amore – Sabine Thiesler

Eigentlich wollte ich das Buch direkt nach ein paar Seiten wieder weglegen. Sollte es sich nicht um ein witziges Buch über Italien – also ein Land das ich liebe, handeln? Stattdessen geht es damit los, dass die beiden Protagonisten froh sind, wieder nach Deutschland zu ziehen und dabei zurückblicken. Froh wieder nach Deutschland zu kommen? […]

L’ora legale – ab heute sind wir ehrlich

Im Zuge des Cinema Italia habe ich heute die neuste Komödie von Ficarra und Picone gesehen. Wie schon so oft bleiben sie ihrer sizilianischen Heimat treu, diesmal führt es sie nach Pietrammare, dass sich in einem desolaten Zustand befindet: überall Müll und Verkehrschaos. Dann geschieht ein Wunder: kurz vor der Bürgermeisterwahl wird der amtierende Amtsinhaber […]

Ich vertraue dir – Massimo Carlotto, Francesco Abate

Ich kann nur sagen: Wow! In „ich vertraue dir“ geht es um Gigi, der sich mit der Manipulation und dem Handel von sehr minderwertigen Lebensmitteln ein angenehmes Leben aufgebaut hat – bis er sich mit der falschen Frau einlässt. Man erfährt viel über seine Geschäfte, die einem die Lust auf Fertiggerichte etc. nimmt, fühlt sich […]

Accabadora – Michela Murgia

Ich habe angefangen ‚Accabadora‘ zu lesen als ich in einem Caffé saß und wurde sofort von einer Frau angesprochen. „Genial, aber schrecklich“ waren ihre Worte, während sie auf mein Buch zeigte. Schon wenige Minuten später wurde mir klar, dass ich diese Meinung teilen würde. Die sechsjährige Maria wird …ja was? Weggegeben? Abgeschoben? Verschenkt? Ich kann […]

Amore mortale – Beate Boeker

Carlina, eine 32jährige Besitzerin eines Unterwäschegeschäfts ist verliebt in Stefano, der bei der Mordkommission arbeitet – ein Mord ist also vorprogrammiert. Nach wenigen Seiten hatte ich zwei mögliche Opfer im Auge: Carlinas Cousine Annalisa oder deren Freund Trevor, ein Stammkunde, der im Dessousgeschäft regelmäßig Geschenke für seine aktuelle Affäre kauft. Tja, ich habe mich nicht […]