Geboren in San Luca – Antonio Pelle

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass mir persönlich sehr am Herzen liegt: ‚Geboren in San Luca‘, die Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit durch Antonio Pelle. Es ist eine Lebensgeschichte, die durch Vorurteile und Diskriminierung nicht einfacher gemacht wurde und die ihren Ursprung  in seiner Herkunft aus San Luca, der N’Dranghettahochburg Kalabriens, findet. Der erste […]

Der Junge der Träume schenkte – Luca di Fulvio

Da mich dieses Buch so unglaublich bewegt hat, muss es einfach seinen Weg zu euch finden, auch wenn es mit Italien herzlich wenig zu tun hat. Es erzählt die Geschichte von  Christmas, einem aufgeweckter italienischen Jungen in New York. Mit Charisma und Intelligenz schafft er es, seinen Weg in einer von Armut und Kriminalität bestimmten […]

Ein italienischer Sommer – Francesca Barra

In ‚ein italienischer Sommer‘ erzählen Teresa und Caterina abwechselnd ihre Geschichte. Oma und Enkelin, ähnlich im Charakter und doch so unterschiedlich in dem Leben, dass sie sich selbst wählten. Teresa und Mimi, der Sohn des Cavaliere verlieben sich ineinander. Durch den Standesunterschied kommt es zu viel Klatsch im Dorf, in dem jeder jeden kennt und […]

Accabadora – Michela Murgia

Ich habe angefangen ‚Accabadora‘ zu lesen als ich in einem Caffé saß und wurde sofort von einer Frau angesprochen. „Genial, aber schrecklich“ waren ihre Worte, während sie auf mein Buch zeigte. Schon wenige Minuten später wurde mir klar, dass ich diese Meinung teilen würde. Die sechsjährige Maria wird …ja was? Weggegeben? Abgeschoben? Verschenkt? Ich kann […]