Im Gleichgewicht – L’equilibrio

(Kostenlose Werbung) Im Zuge der „Cinema Italia“-Tournee habe ich heute „L’equilibrio“ gesehen, die Geschichte eines Pfarrers, der sich in seine kampanische Heimat versetzen lässt um dort seinen Glauben und seine „Stellenbeschreibung“ auf die Probe gestellt zu finden.

Was sind die Aufgaben eines Pfarrers? Wie weit darf bzw. muss er gehen? Wie wichtig ist das Schicksal eines Kindes? Darf ein Pfarrer einfach wegschauen? Das sind nur ein paar der Fragen, die uns der Film stellt.

Unter Tränen habe ich gesehen, wie Mimmo Borrelli alias Don Giuseppe gegen die Windmühlen kämpft, ohne Rücksicht auf seine eigene Sicherheit kämpft er für das, was er für richtig hält. Während sein Vorgänger Don Antonio gegen die illegale Giftmüllentsorgung predigte setzt er sich für die Kinder ein und zahlt einen hohen Preis…

„L’equilibrio“ ist ein Film, über den man danach sprechen muss, voller Eindrücke, die sich setzen müssen, ein Film, der einen erschlägt, erschrickt und dennoch bereichert.

Ich werde ihn garantiert wieder sehen und kann ihn nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar