Gebrauchsanweisung für Rom – Birgit Schönau

‚Gebrauchsanweisung für Rom‘ habe ich vor Jahren gelesen, als ich es beim Bücherregal sortieren in die Finger bekommen habe, konnte ich nicht widerstehen. Ich habe selbst für ein Jahr in einem Dorf in der Nähe Roms gewohnt und werde im Herzen immer Wahlrömerin bleiben. Keine Ort fasziniert und begeistert mich so sehr wie die ewige Stadt, weswegen meine Rezension nicht ganz objektiv sein dürfte.
Birgit Schönau taucht auf den ersten Seiten ein in eine Stadt, in der sich eine Sehenswürdigkeit an die andere reiht und die keinen Platz zum Luft holen lässt. Romkenner und -fans werden sich mit glänzenden Augen zurückerinnern, alle anderen werden wahrscheinlich etwas überfordert sein mit der Flut an Informationen und werden wahrscheinlich nicht ganz abgeholt. Aber keine Sorge, das dauert nicht lange. Schon nach wenigen Seiten lernen wir die Italiener, ihre Familien, Hobbys und Eigenarten auf liebevolle Art und Weise kennen. Sogar der italienischen Bürokratie kann die Autorin etwas abgewinnen und so wird der Besuch bei der Post ‚menschlich bereichernd‘ ….
Immer wieder werden diese schönen Beschreibungen mit Fakten rund um Rom und seine Bewohner gespickt. Hier wäre manchmal weniger mehr gewesen. Ein Beispiel: mein Exfreund ist ein großer Fan des italienischen Kinos, es gibt wahrscheinlich keinen Film mit Alberto Sordi, den ich nicht gesehen habe und trotzdem hat mein Gehirn bei der seitenlange Aneinanderreihung von Film- und Schauspielernamen einfach abgeschaltet. Aber mir ist das egal, kann ich das Buch doch so alle Jahre wieder zur Hand nehmen, mich zum Lachen bringen lassen und in Erinnerungen schwelgen – ohne das Gefühl zu haben, ich würde das Buch bereits auswendig kennen.
Die größte Kritik gibt’s nicht am Buch, sondern an mir selbst: ich war eindeutig schon viel zu lange nicht mehr in Rom!
🥂🥂🥂🥂 wäre wahrscheinlich eine ehrliche Bewertung, aber da dieses Buch mein Einstieg und mein Evergreen der Italienbücher war und ist, gibt es von mir 🥂🥂🥂🥂🥂 von Herzen.

Schreibe einen Kommentar